Rasenpflege im Herbst ist von großer Bedeutung. Im Fall, wenn man einen üppigen Rasen im Garten haben möchte, muss man ihn entsprechend pflegen. Das bedeutet, dass man seinen Rasen nicht nur im Sommer sondern auch in den Herbstmonaten düngen und mähen soll. Falls es sich schon um die Pflege des Rasens handelt, darf man diese nicht vernachlässigen. 

Die Auswirkungen der Rasenpflege im Herbst sind zu einem späteren Zeitpunkt sichtbar. Was sollte man machen, damit der Rasen im Frühjahr schön aussieht? Vor allem sollte man den Rasen vertikutieren. Profis sind der ansicht, dass diese Rasenbehandlung bis Ende Oktober durchgeführt werden sollte. Aus welchem Grund ist das wesentlich? Im Falle der Behandlung handelt es sich eigentlich um eine Verjüngungskur auf den Rasen, während der Moos und Rasenreste entfernt werden. Bevor man den Rasen vertikutiert, soll man die Gräser kürzen, um zufriden stellende Effekte zu erreichen.


Natürlich ist das nicht alles. Auch in den Herbstmonaten muss man den Rasen systematisch mähen. Dabei sollte man aber in den Herbstmonaten vorsichtig sein. Warum denn? Im Herbst regnet es relativ oft. Wenn der Rasen zu nass ist, sollte er nicht gemäht werden. Bei derartigen Witterungsverhältnissen sollte man einfach ein wenig warten, bevor man mit dem Rasenmähen anfängt. Sehr wichtig ist der letzte Schnitt. Häufig muss man seinen Rasen im Oktober zum letzten Mal mähen. Gut ist eine Länge von ca. vier Zentimetern, im Fall, wenn es sich schon um den letzten Rasenschnitt handelt. Überdies muss man regelmäßig Laub entfernen. Das ist jedoch nicht alles. Man sollte seinen Rasen ferner düngen, damit er die kommenden Jahreszeiten gut übersteht. Empfehlenswert sind spezielle Herbstdünger, die Kalium enthalten. Derartige Dünger stärken Ihre Pflanzen in hohem Grade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.